goTRESOR Funktionen

Jedes Schließfach besteht aus drei Bereichen: Dokumentation, Kommunikation und Termine.

 

Viele Funktionen im Schließfach

Dokumentation

In jedem Schließfach können Dateien unterschiedlichster Formate
(Word, Excel, PDF etc.) und Bilder upgeloadet werden. Der Upload der Dateien
erfolgt in Verzeichnissen und der Bilder in Galerien. Es können mehrere Dateien bzw. Bilder gleichzeitig upgeloadet werden. In den Galerien besteht die Möglichkeit, die Reihenfolge der Bilder mit „drag & drop“ zu verändern.

Zudem können mehrere Dateien und Ordner gleichzeitig downgeloaded werden, Dateien können versioniert und für die Bearbeitung gesperrt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit nicht registrierten Benutzern den hochsicheren Upload und Download von Dateien ähnlich der Funktion eines FTP-Servers zur Verfügung zu stellen.

Kommunikation

Für die Kommunikation zwischen den Schließfach-Mietgliedern
können in einem Schließfach Nachrichten und Instant Messenger verwendet werden. Der Nachrichtenbereich ist nach Posteingang und Postausgang aufgeteilt. Der Nachrichtentext ist formatierbar.

Termine

Für die Organisation können im Schließfach gemeinsame Termine
geplant werden. Der Kalender hat eine Tages-, Wochen- und Monatsansicht.
Zu jedem Termin können Teilnehmer (nur Schließfachbenutzer) eingeladen werden.

 

Schließfach-Funktionen von goTRESOR

System und Zugriff

goTRESOR kann als Web-Portal genutzt werden. Dabei greifen Sie einfach auf einen von uns gemanageten Server in einem deutschen  hochsicherem Rechenzentrum entsprechend den strengen deutschen Datenschutzgesetzen zu.

Zudem kann goTRESOR als Enterprise-Lösung mit eigenem Branding in Ihrem Unternehmen (On-Premises-Software) auf Ihrem Server installiert werden.

Der Client-Zugriff auf goTRESOR erfordert keinerlei Installation und erfolgt per Browser (wie MS Internet Explorer, Firefox, Safari, Chrome oder Opera). Damit sind Sie völlig unabhängig und goTRESOR kann von allen Betriebssystemen (wie Windows 7/8/10, Linux, Mac, OS X, iOS oder Android) aus mit PCs, Laptops und Mobilgeräten genutzt werden. Im Standard ist eine Anbindung an das Active Directory (AD/LDAP) und Single Sign-on möglich.